Eine Ausstellung über den Naturforscher Alexander von Humboldt inspiriert die Schülerin Milena, gemeinsam mit ihrer Freundin Nora eine Expedition zu starten. Sie will ihre "eigene" Insel mit weißen Kaninchen und Meerschweinchen besiedeln. Mit diesen großen Plänen radeln die Schülerinnen los, um ihren Traum sofort in die Tat umzusetzen.

Dass der Traum dann im eigenen Keller endet, ist allerdings nicht geplant. Jahrzehnte später fragt Milena sich, ob auf der kleinen Insel in einem Kölner Weiher wohl immer noch weiße Kaninchen rumhoppeln, deren Vorfahren sie einst dort ausgesetzt hat.