Nach 17 Jahren kehren die Bad Boys Will Smith als Detective Mike Lowrey und Martin Lawrence als Detective Marcus Burnett zurück. "Bad Boys For Life" ist der dritte Teil des Action-Comedy-Klassikers - und wohl auch der letzte.

Will Smith kommt in einer der Rollen zurück nach Berlin zur Premiere seines neuen Films, die ihn mal berühmt machte: als Detective Mike Lowrey aus "Bad Boys". Der dritte - und wohl letzte - Teil der Reihe heißt "Bad Boys For Life". Eine-Stunde-Film-Moderator Tom Westerholt trifft Will Smith und seinen Bad-Boys-Partner Martin Lawrence (Detective Marcus Burnett) in Berlin.

Die Schauspieler Will Smith (l) und Martin Lawrence (r) in Berlin zur Premiere von "Bad Boys for Life" 07.01.2020.
© picture alliance | Jörg Carstensen | dpa

Acht Jahre lagen schon zwischen Teil 1 "Bad Boys - Harte Jungs" von 1995 und Teil 2 "Bad Boys II" aus dem Jahr 2003. Seit Teil 2 sind noch einmal satte 17 Jahre vergangen. Allem Anschein nach waren die zwei Stars der Action-Comedy-Klassiker aber gerne bereit, in diesen Paraderollen auch mit über 50 noch einmal zurück zu kehren.

Produzent der Bad-Boys: Hollywood-Legende Jerry Bruckheimer

Produziert - wie schon die ersten zwei Male - wird "Bad Boys For Life" von Hollywood-Legende Jerry Bruckheimer ("Beverly Hills Cop", "Top Gun", "Armageddon", "Fluch der Karibik"-Reihe). Diesmal führt allerdings nicht Michael Bay Regie, sondern die Belgier Bilall Fallah und Adil El Arbi, die auch weitere Bruckheimer-Klassiker wiederbelebt werden wird: "Bevery Hills Cop 4". "Bad Boys For Life" kommt am 16.1. ins Kino.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Das ganze Gespräch mit Will Smith, Martin Lawrence, den beiden Regisseuren und Jerry Bruckheimer in Berlin könnt ihr hören, wenn wir oben auf den grünen Play-Button klickt.

Neu im Kino: "Queen & Slim" und "Little Joe"

Neu im Kino ist diese Woche außerdem "Queen & Slim", ein Roadmovie-Drama über zwei junge Schwarze, gespielt von "Get Out"- Star Daniel Kaluuya und Jodie Turner-Smith, die in "The Neon Demon" zu sehen war. Aus Versehen - während eines Handgemenges bei einer völlig übertriebenen Polizeikontrolle - töten die zwei einen weißen Cop und flüchten danach. Den Film eine "schwarze Bonnie-und-Clyde-Story" zu nennen, ist ungerechtfertigt. Die beiden sind keine Gangster, aber sie werden durch alles, was geschieht, zu einer Art Gallions-Paar des Rassismus-Widerstands.

Außerdem startet "Little Joe" von Jessica Hausner mit Ben Whishaw ("James Bond"). Ein "Strange-Fiction-Horror" über die Züchtung einer Blume, deren Duft die Menschen glücklich machen soll. Ein Laborexperiment, das in die Hose geht: Die Pflanze hat andere, eigene Ideen, wie sie wirken will. Eine spannende Grundidee, extrem puristisch in der Umsetzung und mit eher zweifelhaftem Verlauf.

"Treadstone" und "RBB Queer For You"

Anna Wollner bringt zwei neue Serien mit, "einmal Agentenkram auf Amazon Prime und einmal Lebensberatung beim RBB" - wie sie angedeutet hat. Es handelt sich um "Treadstone" und um "RBB Queer For You", wir finden raus, was sich dahinter verbirgt.