Neu im Kino sind die Filme "Black Panther" von Marvel und "The Shape of Water", eine große Oscar-Hoffnung. Außerdem trifft Tom Westerholt in Eine Stunde Film Franz Rogowski.

Franz Rogowski hat in "Love Steaks", "Happy End" und "Fikkefuchs" mitgespielt. Bei der Berlinale bekommt er dieses Jahr den Preis als "European Shootingstar". Außerdem spielt er in zwei deutschen Wettbewerbsbeiträgen mit - "Transit" und "In den Gängen". Tom Westerholt hat ihn für Eine Stunde Film zum Interview getroffen.

"Ich weiß es nicht, vielleicht erzeuge ich irgendwie Mitleid, ich hab mich damit noch nicht so auseinander gesetzt. Hast Du Mitleid mit mir? Also ich hab keins mit Dir."
Franz Rogowski zu Deutschlandfunk-Nova-Moderator Tom Westerholt

Chadwick Bosemann in "Black Panther"

Chadwick Bosemann spielt in "Black Panther" den ersten schwarzen Marvel-Superhelden, der einen Soloauftritt bekommt. Die Story spielt in in einem versteckt liegenden, hoch entwickelten afrikanischen Land, dessen kostbare Bodenschätze geraubt werden sollen. Ob das alles ohne Klischees funktioniert, hat Anna Wollner rausgefunden.

Sally Hawkins in ​"The Shape of Water"

"The Shape of Water" ist für 13 Oscars nominiert. In dem Film von Guillermo del Toro spielt Sally Hawkins eine stumme Putzkraft des geheimen US-Forschungslabors in den 1960er Jahren, in dem ein Amphibien-Wesen gefangen gehalten wird. Die hochsensible Frau und der fabelhafte Wassermann verlieben sich: ohne Worte. Ganz große Gefühle in einem verzaubernden, herzerweichenden und mitreißenden Kino-Epos.