Wir müssen den Klimaschutz jetzt angehen, damit es sich später für uns lohnt. Konkret braucht es laut einer neuen Studie sechs Billionen Euro, damit Deutschland 2045 klimaneutral ist. Die Investitionen würden sich in Zukunft doppelt auszahlen.

Heute vorsorgen und später dann davon profitieren: Das ist nicht nur bei der Altersvorsorge die Devise, sondern auch beim Klimaschutz. Diesen Leitsatz betonen auch Expertinnen und Klimaaktivisten immer wieder. Die aktuelle Studie der Unternehmensberatung McKinsey liefert dazu genaue Zahlen.

Die Investitionen braucht es jetzt – nicht erst morgen

Danach könnte Deutschland mit Investitionen von sechs Billionen Euro bis 2045 klimaneutral werden. Laut der Studienautorinnen- und autoren müsste eine Billion Euro in grüne Sachgüter wie Fahrzeuge oder Wärmetechnik investiert werden. Forschung und Entwicklung sind darin nicht einberechnet.

Weitere fünf Billionen Euro sind für Ersatzinvestitionen gedacht. Hier geht es darum, Bestehendes klimaneutral zu gestalten oder durch eine grünere Alternative zu ersetzen wie Autos mit Verbrennermotor durch E-Autos, erklärt Deutschlandfunk-Nova-Reporterin Krissy Mockenhaupt.

Neben dem Verkehr beziehen sich die Investitionen auf die Bereiche Energie, Industrie, Landwirtschaft und Gebäude. Sie sorgen für 99 Prozent der Treibhausgase in Deutschland, heißt es in der Studie.

Für das Ziel der Klimaneutralität müsse der Verkehr völlig emissionsfrei sein, die Landwirtschaft bisherige Technologien verbessern und nachhaltigere Lebensmittel stärker fördern und der Gebäudesektor stark modernisiert werden. Es bräuchte zum Beispiel mehr Gebäude, die weniger Energie verbrauchen, weil sie die Wärme im Winter besser speichern.

Klimaneutral und Kosten einsparen

Langfristig würden sich die Investitionen dann rentieren. Eine bessere Wärmedämmung und effizientere Heizung etwa sparen auf Dauer Kosten ein. Ähnlich sorgen die Investitionen auch in den anderen Bereichen auf lange Sicht für Kosteneinsparungen. Die Kosten und die Einsparungen gleichen sich bis 2045 etwa aus, so die Studie. Deutschland wäre also klimaneutral und hätte trotzdem nicht weniger Geld.

"Laut der Studie kommt es uns auf Dauer teurer, wenn wir jetzt nicht schnell handeln."
Krissy Mockenhaupt, Deutschlandfunk Nova

Warten wir weiter und investieren nicht schon heute, würden später einmal sogar mehr Kosten auf Deutschland zukommen. Jetzt in die Klimaneutralität zu investieren würde auch Arbeitsplätze sichern und die Wirtschaft stärken. Alleine im Gebäudebereich würden durch die Modernisierungsmaßnahmen in den nächsten Jahren 200.000 zusätzliche Stellen geschaffen. Jetzt komme es auf die konkreten Klimastrategien in den einzelnen Bereichen an.

Mehr Infos zur Studie bekommt ihr über den Klick auf den Playbutton.