Die Youtuberin Nessa Elessar ist von Natur aus untergewichtig. Für ihre Figur bekommt sie regelmäßig ungefragt Feedback. Sie erzählt uns, warum das zwar nervt, sie aber gut mit ihrem Körper leben kann.

Eigentlich ist Nessa Youtuberin uns spricht auf ihrem Kanal über Gaming und Bauprojekte. Für Aufregung hat in Nessas Videos aber vor allem ihr Aussehen gesorgt: Nessa ist 1,72 Meter groß und wiegt 48 Kilo. Beim Body Mass Index macht das ein kritisches Untergewicht von 16,2. Obwohl Nessa damit leben kann, zweifelt vor allem ihr Umfeld an ihrem Wohlergehen.

Dünn aber nicht krank

Sogar eine Ärztin hat Nessa bei ihrem Erstbesuch beiläufig unterstellt, sie habe bestimmt ein Problem mit der Ernährung. "Das war wieder so ein Moment, wo man stutzig wird", meint Tessa im Gespräch. Warum das problematisch ist? Weil Nessa eben keine Esstörung hat. "Hatte ich nie und werde ich hoffentlich nie haben. Das ist einfach meine Körperform und die ist immer gleich."

Schon als Kind durfte sich Nessa zu Schulzeiten zahlreiche Sprüche von ihren Altersgenossen anhören. Die haben sie zum Teil verunsichert. Alle ihre Versuche, Gewicht zuzunehmen, blieben ohne Erfolg. Trotz niedrigem Bodymaß-Index fühlt sich Nessa beschwerdefrei und gut mit und in ihrem Körper.

"Ich habe alles testen lassen, was man in dem Bereich testen lassen kann. Es wurde nie etwas gefunden."
Nessa Ellesar wird oft unterstellt, eine Essstörung zu haben

Ihren eigenen Körper hat Nessa trotz der nervigen Sprüche längst akzeptieren. "Das hat im Verlauf der letzten Jahre immer besser geklappt. Ich mag mich so, wie ich bin." Dabei fiel ihr das in der Vergangenheit nicht immer leicht. "Wenn einen viele darauf ansprechen, nervt einen das manchmal."

"Es gibt Dinge, die kann man nicht ändern. Dazu gehören mein Gewicht und mein Aussehen."
Youtuberin Nessa

Auf die Wortwahl achten, wenn man andere bewertet

Manche beneiden Nessa um ihren schlanken Körper und würden selbst gern essen, ohne dabei zuzunehmen. Die Schattenseiten von Nessas Körpergewicht blenden die meisten dabei aus. Denn wenn Nessa zum Beispiel eine Magendarm-Infektion haben sollte, muss sie sich ernsthafte Gedanken darüber machen, gut ernährt zu sein: "Weil ich weiß, dass ich das Gewicht sonst nicht wieder draufbekomme."

In einem Youtube-Video hat Nessa ihren Followern erklärt, was es mit ihrem Gewicht auf sich hat und wie sie mit dem teilweise verletzenden Feedback ihrer Mitmenschen umgeht.

Denn obwohl Nessas YouTube-Kanal gefüllt mit Videos über Tiny Houses und Videospiele ist, bekommt sie von manchen Usern immer wieder kritische Kommentare über ihre Figur ab. "Körper und Aussehen sind das erste, was Leuten auffällt." Für die Zukunft wünscht sich Nessa, dass Menschen über ihre Wortwahl besser nachdenken. "Man kann sich schon überlegen, ob man alles, was man im ersten Moment denkt, auch so sagen muss."

Lasst euch helfen!

Wenn ihr an einer Essstörung leidet oder ein lieber Mensch oder
Familienmitglied daran erkrankt ist, könnt ihr euch an verschiedene
Beratungsstellen wenden. Eine Auswahl:

Neu!

Ihr könnt das Team von Ab 21 jetzt über WhatsApp erreichen. Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per WhatsApp: 0160-91360852

Wichtig: Wenn ihr diese Nummer einspeichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.