• Abonnieren
  • Spotify

Macht 5G den Internetanschluss zu Hause überflüssig? Muss sich Whatsapp anderen Apps öffnen? Wozu brauchen wir noch SIM-Karten? Und droht das Ende der Smartphone-Ära? Wir diskutieren die Trends des Mobilfunks.

Die Entwicklungen im Mobilfunkmarkt haben wie in kaum einer anderen Branche Einfluss darauf gehabt, wie wir miteinander und Medien konsumieren. Doch die Entwicklungen gehen weiter und welchen Einfluss das auf Kommunikation und Medien hat, klären wir in dieser Ausgabe unseres Medienmagazins. 

Eines ist klar: Der Mobilfunkmarkt bleibt nicht so, wie wir ihn gerade kennen: Die großen Mobilfunkanbieter arbeiten nicht nur an der bundesweiten Abdeckung mit 4G, sie schielen auch schon auf die Einführung von 5G. Es gibt Forderungen, dass Messenger wie Whatsapp und Threema Schnittstellen schaffen, dass wir auch zwischen verschiedenen Apps kommunizieren können. 

Zukunft des Mobilfunks

Viele Gedanken über die Zukunft des Mobilfunks haben sich Michael Neudert und Marcel Mellor von Sipgate gemacht. Gestört hat sie, dass die Handynummer an die SIM-Karte des Telefons gebunden ist. Mit Satellite haben sie eine App entwickelt, die die SIM-Karte überflüssig machen soll. Die Nutzer der App erhalten eine Telefonnummer, die auch beim SIM-Kartenwechsel erhalten bleibt. Was das für die Kommunikation für morgen bedeutet, diskutieren sie mit Daniel Fiene und Herrn Pähler.

Die Sendung gibt es auch als Podcast. Abonniert Eine Stunde Was mit Medien via iTunes oder RSS-Feed. Auch nach der Sendung könnt ihr mit uns direkt und mit unseren Moderatoren Daniel Fiene und Herr Pähler über Twitter kommunizieren. Ein Protokoll der Sendung gibt es auch per Newsletter.