Steigende Mieten und die Sehnsucht nach Natur treiben Menschen an den Stadtrand. Wie lebt es sich dort? Darum geht es in unserem Ab-21-Podcast. Eine Stadtforscherin erklärt, dass es "den" Stadtrand gar nicht gibt. Denn Stadtrand, das ist manchmal grüne Dorfidylle und manchmal graue Hochhaussiedlung. Die Berliner Gropiusstadt zum Beispiel gilt als sozialer Brennpunkt. Dario ist dort groß geworden und erzählt, warum er trotz vieler Probleme gerne dort lebt und sich für sein Viertel engagiert. Sarah ist aus dem Berliner Stadtzentrum nach Lichtenrade gezogen – und schätzt das Dörfliche dort. Eine Ab 21 über die Liebe zum Stadtrand.

Podcast zur Sendung
  • Ab 21
  • Moderation:  Utz Dräger
  • Gesprächspartner:  Dario Kranz, lebt und arbeitet in Berlin-Gropiusstadt, Gründer des Vereins 'Gropiusstadt bildet sich e.V.'
  • Gesprächspartnerin:  Sarah Depold, lebt in Berlin-Lichtenrade
  • Gesprächspartnerin:  Ricarda Pätzold, Stadtforscherin am Deutschen Institut für Urbanistik