Wer umzieht, schaut sich vorher genau an, in welchem Stadtviertel er am liebsten Wohnen möchte. Das machen wir ganz intuitiv. Tatsächlich finden sich in bestimmten Stadtviertel ganz bestimmte Charaktere.

Ein internationales Forscherteam hat untersucht, ob bestimmte Persönlichkeiten in den verschiedenen Stadtvierteln Londons besonders gehäuft auftreten. Für die Studie haben die Wissenschaftler in England mehrere Hunderttausend Menschen befragt: Allein in London waren es 56.000 Menschen. Die Forscher haben Fragebögen verteilt, auf denen die Big Five der Persönlichkeit abgefragt wurden: Emotionalität, Offenheit, Extraversion, Gewissenhaftigkeit und Verträglichkeit. Nach Auswertung der Fragebögen haben die Wissenschaftler für jede Person ein Charakterprofil erstellt. Gleichzeitig haben sie bei den Probanden den Wohnort abgefragt.

Menschen mit ähnlichen Persönlichkeiten leben im selben Viertel

"Persönlichkeitseigenschaften wie Offenheit, Verträglichkeit sind geografisch geclustert," sagt die Co-Autorin der Studie Wiebke Bleidorn. Das heißt, in bestimmten Postleitzahlengebieten von London wohnen gehäuft Menschen, die bestimmte Persönlichkeitseigenschaften aufweisen. Die Gebiete unterscheiden sich darin, welche Eigenschaften besonders stark vertreten sind, erklärt Wiebke Bleidorn.

"Menschen die offen sind, bevorzugen urbane Gebiete, die mehr kulturelle Angebote, mehr Restaurants haben, wo sie ihre Offenheit stärker ausleben können."
Wiebke Bleidorn, Psychologin

Beispielsweise leben im Zentrum Londons, das sehr dicht besiedelt ist, mehr Menschen, die sehr offen, auch eher extrovertiert, dafür um so weniger verträglich sind, fasst Wiebke Bleidorn zusammen. Während in den äußeren Randbezirken vor allem Menschen wohnen, die hoch verträglich und gewissenhafter sind, erklärt die Psychologin.

"Es scheint so, dass Personen mit bestimmten Persönlichkeitseigenschaften in bestimmten Stadtteilen auch zufriedener und glücklicher sind."
Wiebke Bleidorn, Psychologin

Die Wissenschaftlerin räumt ein, dass die Persönlichkeit nicht allein ausschlaggebend ist für die Wohnortwahl. Es gibt selbstverständlich Restriktionen wie Mieten oder Arbeitsplatz, die bestimmen, in welchem Stadtviertel wir letztendlich wohnen, schränkt Wiebke Bleidorn ein. Die Studie habe jedenfalls gezeigt, dass die Persönlichkeit bei der Wohnortwahl auch eine Rolle spiele.

"Bestimmte Persönlichkeitseigenschaften kommen gehäuft in bestimmten Stadtteilen vorkommen."
Wiebke Bleidorn, Psychologin

Mit diesen Ergebnissen könnte Wiebke Bleidorn auch über andere Stadtviertel europäischer Großstädte spekulieren. Beispielsweise nimmt sie an, dass die Bewohner von Neukölln und Kreuzberg in Berlin offener und extrovertiert sind und in diesen Stadtviertel auch ihre Persönlichkeit ausleben können.

Prägt der Wohnort?

Offen ist die Frage, ob Menschen sich entsprechend ihrer Persönlichkeit einen Wohnort aussuchen oder ob sie durch den Wohnort geprägt werden, erklärt Wiebke Bleidorn. Diese Frage wird in weiteren Untersuchungen bearbeitet.

"Ich weiß, dass das beste Viertel nicht das beste Viertel für alle ist, weil ich ein Viertel suche, das meiner Persönlichkeit am besten entspricht."
Wiebke Bleidorn, Psychologin

Wer in Zukunft umzieht, könnte sich mit einer Karte der Persönlichkeitsstrukturen, wie sie jetzt für London entstanden ist, überlegen, wo er letztlich hinzieht.

Mehr zur Studie: