• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Frida Kahlos Leben war gezeichnet von Schmerzen – und gleichzeitig von bunten Farben und Lebenswillen. Claire Berest erweckt die Ikone in ihrem Roman "Das Leben ist ein Fest" noch einmal zum Leben und erzählt von ihr so farbig wie sie war, in Kobaltblau, Zitrusrot, frischem Buttergelb und in Tintenschwarz und Aschgrau.

Nach einem schweren Busunfall muss die junge Frida Kahlo eingegipst und fast bewegungslos im Krankenhaus liegen. Ihre Wunden und Brüche heilen in Zeitlupe und werden sie ihr ganzes Leben lang begleiten und ihren Körper zeichnen. Die energische, junge Frau kann den Fesseln ihrer Wunden nur durch das Malen entkommen.

"Frida ist achtzehn Jahre alt, als sie den ersten ihrer zwei furchtbaren Unfälle erlebt: Der erste ist die Straßenbahn. Der zweite, als sie Diego trifft. Beide wird sie bis zu ihrem Tode nicht mehr los."
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Rezensentin

Zwei Jahre später wird sie mit ihren Bildern unter dem Arm zu einem der bekanntesten Maler Mexikos gehen und zu ihm auf die Leiter heraufbrüllen, dass sie ihm etwas zeigen müsse.

Der Maler ist Diego Rivera – sie weiß alles über ihn, er bis zu diesem Zeitpunkt nichts über sie. Doch nur wenig später werden sie in der Dunkelheit nebeneinander liegen und er wird über ihre Narben streichen. Er, der doppelt so alt ist wie sie und sich gleichzeitig ihr unterlegen fühlt, ihren Gedanken, ihrem Körper.

Zwischen Leid und Leidenschaft

Es ist der Beginn einer leidenschaftlichen Liebe. Eine Liebe, die das Leben der beiden völlig verändert. Hätte Diego Rivera geahnt, welche Gewalt dort vor ihm steht, er wäre wohl geflüchtet. Vor ihrer Kraft, ihrer Stimme, ihrem Willen, vor ihren Fragen, ihren Vorwürfen, ihrem Zorn. Gleichzeitig kann er nicht ohne ihre unbändige Liebe und ihren Farben, die sie jedem Ding und jedem Gefühl zuordnet.

"Hätte er es gewusst, hätte er sich womöglich in Sicherheit gebracht. Nicht vor ihr, sondern vor seinen Gefühlen für sie, vor dem, was ihm bei einem Leben mit ihr blühte, im wahrsten Sinne des Wortes."
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Rezensentin

Das Buch

"Das Leben ist ein Fest. Ein Frida-Kahlo-Roman" von Claire Berest, aus dem Französischen übersetzt von Christiane Landgrebe, Insel Verlag, 221 Seiten, gebundene Ausgabe (Hardcover): 22 €, Taschenbuch: 12 €, E-Book: 11,99 €, Hörbuch gibt’s auch, gelesen von Anne Ratte-Polle; ET: 10.05.2021.