• Dlf Audiothek
  • Spotify
  • Apple Podcasts
  • YouTube Music
  • Abonnieren

Ein Paar ist unterwegs - die Frau ist hochschwanger. Niemand möchte ihnen Unterschlupf für die Nacht gewähren. Bis sich das Paar gewaltsam Zutritt zum Haus einer älteren Dame verschafft. "Fast biblisch" nennt der Rowohlt Verlag das Buch "Trilogie" des norwegischen Literatur-Nobelpreisträgers Jon Fosse.

Von Alida und Asle, so ihre Namen, handeln alle drei Geschichten, die in der "Trilogie" von Jon Fosse vereint sind. Sie tragen die Titel "Schlaflos", "Olavs Träume" und "Abendmattigkeit".

Alida und Asle verlieben sich auf einer Hochzeit ineinander. Es ist nicht ihre eigene. Dafür fehlt ihnen das Geld. Asle spielt auf der Geige. Alida bedient die Gäste. Schon bald darauf, da sind sie noch keine achtzehn Jahre alt, machen sie sich auf den Weg in eine ungewisse Zukunft.

"Und wieder geht eine Tür vor ihrer Nase zu. Wieder ein verschlossenes Haus. Was stimmt nicht, fragt sich Asle, was stimmt nicht mit ihnen? Ist es, weil sie nicht verheiratet sind?"
Deutschlandfunk-Nova-Reporterin Lydia Herms über "Trilogie" von Jon Fosse

Asles Mutter ist tot und sein Vater verschollen. Alida versteht weder mit ihrer Mutter noch mit ihrer Schwester gut. Ihr Zuhause ist ihr fremd geworden. Ihre Mutter beschimpft sie als Hure.

"Trilogie" von Jon Fosse: Eine ungewisse Zukunft und ein großes Opfer

Dann wird Alida schwanger. Asle und Alida malen es sich schön aus: zu dritt mit dem Kind. Die beiden jungen Menschen, die selbst eben noch Kinder waren. Von der Härte des nackten Lebens sind sie überfordert. Allein in ihren Träumen ist alles leicht. Aber vom Träumen wird man nicht satt. Nur: Woher etwas nehmen, wenn niemand es freiwillig gibt?

Asle sieht schließlich nur noch eine Möglichkeit. Dafür muss er ein großes Opfer bringen: sein Leben.

Das Buch:

"Trilogie" (Originaltitel: "Trilogien", 2014) von Jon Fosse, aus dem Norwegischen übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel, Rowohlt Verlag, gut 200 Seiten, gebundene Ausgabe (Hardcover): 19,95 €, E-Book: 9,99 €; Erscheinungsdatum: 21.05.2016

2023 wurde Jon Fosse mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Shownotes
Das perfekte Buch für den Moment...
…wenn dir der Name Jon Fosse rein gar nichts sagt
vom 08. Oktober 2023
Autorin: 
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova