Lothar Nickels linker Fuß ist ein Klumpfuß und nach innen gedreht. Er hat spezielle Schuhe, trotzdem kann er jahrzehntelang nicht gut laufen, hat Schmerzen. Bis er einen Menschen kennen lernt, der ihm bessere Schuhe macht. Sie sind der Start in einen neuen Lebensabschnitt.

Wenn irgendjemand sagt, er hätte jetzt neue Schuhe und die hätten sein Leben verändert, dann klingt das erstmal irgendwie unglaubwürdig, übertrieben, pathetisch. Bei Lothar Nickels stimmt es einfach: Die neuen Schuhe haben seinem Leben eine Wendung gegeben. Zum Guten.

Lothar Nickels ist 43 Jahre alt und Journalist beim SWR. Er ist ohne Arme und Schulter zur Welt bekommen. Seine Füße spielen für ihn deshalb eine große Rolle. Er macht damit alles, was andere mit den Händen machen: Schreiben, Essen, Zähneputzen, Smartphone bedienen, Autofahren. Und, na klar: Er läuft drauf.

"Ich hatte null Kondition. Eben wegen dieser dämlichen Schuhe."
Lothar Nickels

Das funktionierte 30 Jahre lang eher schlecht als gut. Lothar hatte zwar schon Spezialschuhe, doch damit fiel ihm das Laufen schwer. Er hatte immer Schmerzen, vor allem im linken Fuß. Der ist nämlich ein Klumpfuß, nach innen gedreht und versteift. Er tritt deshalb immer mit der Außenkante auf.

Lothar lernt irgendwann Ralph Demaisons kennen, einen Orthopädieschuhmachermeister in Markgröningen bei Stuttgart. Das ist 400 Kilometer von seinem Wohnort entfernt, "aber die Fahrt lohnt sich jedes Mal", sagt er. Denn Ralph schafft es, Schuhe für Lothar zu entwickelt, die passen. Die einfach passen.

"In den letzten Monaten war ich so viel wie noch nie in meinem Leben zu Fuß unterwegs. Das sind große Worte, aber sie stimmen."
Lothar Nickels

Lothar läuft und läuft, schon mal 20 Kilometer am Stück. Das war früher mit den alten Schuhen undenkbar. Eine wichtige Funktion, der neuen: Lothar kann sie richtig fest zuschnüren. Er dreht dazu an einem Rad, das einen Draht spannt und die Schuhe fest an den Füßen sitzen lässt. Jetzt hat er Bock auf Wandern. Nur hält kein Rucksack ohne Schultern. Ralph Demaisons aber hat eine Lösung und baut einen Rucksack für Lothar. Der passt wieder. Wie die Schuhe.