Bekannt wurde Manuel Andrack als Sidekick in der Harald-Schmidt-Show. Mit dem Buch "Du musst wandern" begann 2005 seine zweite Karriere als Wanderpapst. Zurzeit tourt er mit "Andracks kleiner Wandershow - Lachen Sie sich Blasen!" durch die Republik und nimmt Wanderklischees auf die Schippe.

Weil er mit dem Rauchen aufhören wollte und Joggen viel zu anstrengend war, begann Manuel Andrack mit dem Wandern. Inzwischen gilt er als der deutsche Wanderpapst, schreibt Wanderführer und wird zu Eröffnungen neuer Wanderwege eingeladen. Wenn sich also einer mit dem Wandern auskennt, dann Manuel Andrack.

"Lachen Sie sich Blasen!"

Mit Eckart von Hirschhausen als Regisseur entwickelte er seine Bühnenshow "Andracks kleine Wandershow - Lachen Sie sich Blasen!". Darin erzählt er mit einem zwinkernden Auge über seine gescheiterte Watzmann-Besteigung, von Nacktwanderern oder über Roy Black, der die Lüneburger Heide 1972 durchwanderte. Und Wanderklischees wie die Unterschiede zwischen Frauen- und Männerwandern sind ebenfalls fester Bestandteil der Show.

"Für Frauen ist das Wandern eher so ein Prozess. Männer sind zielorientiert, die wollen rauf auf den Gipfel und ihr Belohnungsbier trinken. Frauen denken auch über so etwas wie Kalorienverlust nach. Darüber philosophiere ich dann, was der Unterschied ist zwischen Kalorienverlust, intensivem Sex und Wandern."
Manuel Andrack, Autor, Moderator, Wanderer

Manuel Andrack wandert seit über 15 Jahren leidenschaftlich. Dass seit einigen Jahren in Deutschland ein wahrer Wanderboom ausgebrochen ist - rund 40 Millionen Deutsche wandern angeblich, das wäre jeder Zweite - liegt nicht an seinem Buch "Du musst wandern" von 2005. Der Wanderprofi sieht eher eine Trendwende durch neue Pfade und naturnahe Wege, die das Wandern in Deutschland wieder attraktiv gemacht haben. Die Zertifizierung von besonders schönen Wanderwegen führt leider nach Ansicht Manuel Andracks dazu, dass viele Wege überlaufen sind.

Weg von Hardcore-Wanderungen

Inzwischen ist aber Manuel Andrack kein Hardcore-Wanderer mehr, der für Wanderungen unter 30 bis 35 Kilometer erst gar nicht die Wanderschuhe auspackt. Von der anfangs eher sportlichen Ausrichtung seiner Wanderetappen ist er abgekommen, denn das Wandern bietet noch viele andere Aspekte wie Erholung und Naturerfahrung, die sich bei einer geringeren Kilometerzahl vielleicht sogar intensiver genießen lassen.

"Es gibt auch Wanderungen, wo ich acht, 12, 15 Kilometer gehe und denke, ah, abends, das war doch wunderbar.
Manuel Andrack, Autor, Moderator, Wanderer

Alle Infos über Manuel Andrack findet ihr unter manuel-andrack.de