Spricht man über aktuelle Popmusik aus Deutschland, führt kein Weg an Maxim vorbei. Sein aktuelles Album "Staub" landete sicher in den Top Ten. Heute Abend eröffnet der bekennende Kölner das New Fall Festival in Düsseldorf und spielt erstmals mit Orchester. Bevor es auf die große Bühne geht, haben wir mit Maxim über Erfolg, seine Lieblingsstadt und natürlich über Musik gesprochen.

Lieder, die man nicht im Vorbeigehen hört, sondern die einen zwingen, anzuhalten - so beschreibt ein weiblicher Fan die Musik von Maxim. Das zu hören, freut Maxim auf jeden Fall, aber überrascht ihn gar nicht so sehr. Und das darf man unbedingt als Kompliment an seine Fans verstehen, denn die seien nicht nur nett, sondern auch schlau, so der Sänger. Mit seiner Musik kommt Maxim vielleicht auch deshalb so gut an, weil er stets versucht authentisch zu bleiben:

"Ich mache das einfach auch für mich. Ich mache das, um meinem Geschmack und meinem Gefühl zur Musik gerecht zu werden"
Maxim

Mit seinem aktuellen Album hat sich viel verändert im Leben von Maxim: "Ich muss meine Eltern nicht mehr um Kohle anpumpen". Auf der Straße wird er bisher aber nur von wenigen Leuten erkannt. Wenn er auch in Zukunft Songs wie "Meine Soldaten" schreibt, dürfte sich auch das bald ändern.

​Orchester-Premiere auf dem New Fall Festival

Heute Abend (09.10.14) eröffnet Maxim das Düsseldorfer New Fall Festival zusammen mit dem Cello-Orchester der Robert-Schumann-Hochschule aus Düsseldorf. Auf das Zusammenspielen mit den jungen Musikstudenten freut sich Maxim besonders:

"Das ist das erste Mal, das ich das mache. Und auch für die Studenten ist das etwas ganz Neues, weil sie klassische Musik studieren und jetzt einen Ausflug in die Popmusik machen, wo ganz andere Sachen wichtig sind“
Maxim

Es wird ein Konzert voller Stolperfallen und tontechnischer Herausforderungen werden, das haben schon die Proben gezeigt. Auf jeden Fall wird es, schon weil es eine Premiere ist, ein unvergesslicher Abend. Mal sehen, wie viel Nachrichten Maxim nach dem Konzert dieses Mal von seinen Fans bekommt.

Maxim
© now68
Maxim und DRadio-Wissen-Moderator Dominik Schottner