"Leggings für Männer sind im Kommen", sagt Deutschlandfunk-Nova-Moderator Christian Schmitt und hat dem Kollegen Paulus Müller direkt eine mitgebracht. Völlig vorurteilsfrei haben beide getestet, wie es sich anfühlt, 'Meggings' zu tragen.    

In der Yoga-Szene ist der Trend schon weiter verbreitet - Meggings fürs Büro sind hingegen schwer zu finden und werden auch nicht wirklich nachgefragt. Aber ein Verkäufer dieser engen Hosen aus Spandex bestätigt, er hat monatlich 20 Prozent mehr Kunden. Jordan Barnet vom Modelabel Kapow vermutet, dass wir uns gerade geschichtlich nur in einer Phase befinden, in der Männer keine Leggings tragen. 

"Schaut man in die Renaissance: Da tragen alle Männer Leggings. Schaut man sich Sci-Fi-Filme an, tragen die Männer Leggings."
Jordan Barnet vom Modelabel Kapow

Der Meggings-Verkäufer glaubt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Männer wieder enge Hosen tragen. Und wer sich entschließt, bei diesem Trend mitzumachen, der hat Muster ohne Ende zur Auswahl. Es gibt Space-Muster, Karos, gestreift, wie Paulus, neonfarbenen Animalprint oder auch Ananas, wie Christian es trägt - und mal unter uns, das färbt auch irgendwie aufs Verhalten ab... 

Im Ernst: Die Meggings sind ein Statement. Schwarze Leggings anziehen zum Sport oder so kann jeder - aber was wirklich Krasses, wie die Ananasmeggins von Christian, damit fällt man schon auf - das hat eine Aussage. Und das ist auch der Sinn der Hosen. 

"Mit bunten Meggings stichst du heraus aus der Masse. Wir machen Meggings, damit sich die Leute nach dir umdrehen."
Jordan Barnet vom Modelabel Kapow

"Meggings sind eng und warm"

Aussage hin oder her - Paulus kann sich nicht auf Anhieb mit seiner schwarz-weiß-gestreiften Meggings anfreunden. Weil sie so eng ist - und warm. 

Zur Temperatur: Na ja, ist halt Funktionsklamotte. Die Meggings dürfte also etwas Schweiß aufsaugen und nach außen transportieren. Und zum Thema enge Hosen: Logisch betrachtet ist die Meggings nur die konsequente Fortführung der Skinny Jeans, die auch vielfach von Männern getragen werden. Oder?