Im Gespräch bei DRadio Wissen: Sebastian Manz, einer der besten jungen Klarinettisten Deutschlands

Wer als Sohn zweier Pianisten und Enkel eines Geigers geboren wird, bekommt eine gewisse musikalische Begabung sozusagen in die Wiege gelegt. Dass sie aber zu solcher Klasse heranwächst wie bei Sebastian Manz, das passiert nicht von alleine.

Ausgezeichnet

Der Ausnahme-Musiker (Jahrgang 1986) gewann zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2008 und den Klassik-ECHO 2011 und 2012.

Der Musiker, "der Melodien und Töne mit einer Beweglichkeit in Farbe und Nuancen vor sich her schiebt als wären es Bälle, die es galant zu jonglieren gilt" (SZ), war zu Gast bei DRadio Wissen.

"Solange man neue Ideen hat - und den Mut sowie die Ausdauer, diese dann umzusetzen - weckt man immer das Interesse von anderen. Und so ist es dann letzlich auch völlig egal, ob man Klarinette oder Triangel spielt."
Sebastian Manz

Mehr zum Thema:

Webseite von Sebastian Manz