Es klingt ein bisschen naiv - aber schön: Uri Shanas will die Tiere und Pflanzen der Welt retten. Dafür kauft er 1,4 Prozent der Erde auf. Wenn er genug Geld mit seinem Crowdfunding-Projekt zusammenbekommt.

Gemeinsam mit einem Team aus internationalen Forschern will der israelische Wissenschaftler Uri Shanas von der Universität Haifa 1,4 Prozent der Erdoberfläche kaufen. Das klingt zunächst mickrig, tatsächlich sind das sieben Millionen Quadratkilometer - das entspricht ungefähr der Größe Australiens.

Um so viel Land kaufen zu können, sammelt Uri Shanas für das Projekt "This is my Earth" auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Erstes Etappenziel sind 25.000 Dollar. Mit dem Geld wollen die Wissenschaftler eine internationale Organisation ins Leben rufen, die dann das Projekt weiter umsetzt. Mit gut 22.000 Euro sind sie ihrem Ziel schon recht nahe.

Tier- und Pflanzen-Hotspots schützen

Mindestsunterstützersumme ist ein Dollar. Wer spendet, kann bestimmen, ob der Dollar zum Landkauf oder für die Organisation oder einem anderen Zweck zugeführt werden soll. Jedes Jahr können die Spender dann neu entscheiden, ob das Geld besser für ein Stück Regenwald im Kongo oder Savanne in Brasilien ausgegeben werden soll.

Die Forscher gehen davon aus, dass 1,4 Prozent geschützte Erde ausreichen, um die vielen verschiedenen Pflanzen- und Tierarten zu retten. Sie wollen sich vor allem auf die Hotspots konzentrieren, wo besonders viele Arten vorkommen.