Zach Braff, bestens bekannt als J.D. aus der Sitcom Scrubs bringt seinen zweiten Film heraus: „Wish I Was Here“. Wir gucken rein und sprechen mit dem Hauptdarsteller und Regisseur. Außerdem startet mit „The Equalizer“ ein neuer Thriller mit Denzel Washington, Chadwick Boseman wird als Oscar-Kandidat für seine Darstellung von James Brown in „Get On Up“ gehandelt und Regie-Gigant David Fincher gibt in der Sendung Nachhilfe in Sachen Storytelling.

"Wish I Was Here" ist die neue Tragikkomödie von Zach Braff, in der er sich selbst als erfolglosen Schauspieler in Hollywood inszeniert. Wie es dem Star aus Scrubs gelungen ist, seine zweite Regiearbeit nach „Garden State“ größtenteils durch Crowdfunding zu finanzieren, erzählt er uns heute in der Sendung.

In "The Equalizer" spielt Denzel Washington einen Mann mit zwei Gesichtern. Tagsüber ist er Verkäufer in einem Baumarkt, nachts ist sein Leben deutlich spannender: er räumt auf, und zwar richtig.

David Finchers neuer Thriller "Gone Girl" ist seit Donnerstag in den Kinos, heute in der Sendung gibt uns der Kultregisseur persönlich Nachhilfe in Sachen Regieführen und perfektem Storytelling.

Der Oscar-Buzz ist in vollem Gange: Schon vor den offiziellen Nominierungen im Januar wird immer schon spekuliert, wer Chancen haben könnte. Chadwick Boseman werden sie durchaus zugesprochen, für seine Darstellung von James Brown in "Get On Up", der musikalischen Lebensgeschichte des King of Soul & Funk, ein Film, der auch diese Woche in die Kinos kommt.