Wenn es um elektronische Musik aus Deutschland geht, zählt Moderat zu den erfolgreichsten Formationen. Jetzt erscheint ihr drittes Album "III".

Wer zu Moderat will, muss nach Berlin Kreuzberg. Hier arbeiten Sebastian Szary, Gernot Bronsert und Sascha Ring in ihrem Studio, ganz klassisch in einem Berliner Hinterhof gelegen. Was hier hinter verschlossenen Studiotüren passiert, nennt Sebastian Szary Modularsessions: "Sessions an alten und neuen Synthesizern, überwiegend steckbaren Modularsystemen."

Der ursprünglichen Philosophie des Technos treu geblieben

Die Band hat einen Raum voller technischer Gerätschaften, in dem die Musiker Kabel umstecken und wie in alten, analogen Technotagen live elektronische Sounds erzeugen. Obwohl sie zu den erfolgreichsten Produzenten von elektronischer Musik aus Deutschland zählen und weltweit Gigs spielen, sind sie der Philosophie von den Anfängen des Technos treu geblieben.

"Es ging um die Musik und um eine fast spirituelle Gruppenerfahrung zusammen. Da haben sich bei mir auf dem Dorf Leute zusammen amüsiert, die sich vorher auf die Fresse gehauen haben."
Sascha Ring

Die tanzbaren Tracks mit den dynamischen Beats und den melancholischen Melodien stehen im Kontrast zu den Texten. Die behandeln ernstere Themen, wie Saschas Motorradunfall vor der letzten Tour. Auch existenzielle Fragen wie Selbstfindung und Rückzug werden in den Lyrics aufgegriffen.

Trotz des Welterfolges immer noch verspielt

Techno als Philosophie und dazu Texte, die das Leben hinterfragen. Dafür stehen Moderat, und das macht sie einzigartig in der deutschen Techno-Landschaft. Ihr drittes Album gilt als das bisher beste. Darauf findet sich Musik, die melancholisch und fröhlich zugleich macht. Moderat-Fans vergleichen das Album gerne mal mit der Musik von Radiohead. Die Band vereint drei Freunde, die trotz ihres Welterfolges immer noch verspielt an die Arbeit gehen. Die Neugier mit der sie an jeden neue Produktion herangehen und der Spaß am Ausprobieren transportiert sich auch in ihren Tracks.

Moderat: "Reminder"