Fantasien, Fragen und Wünsche jenseits des gesellschaftlichen Tabus - bei Ab 21 entdecken wir unsere dunkle Seite. 

Hans-Ludwig Körber hat als Kriminalpsychiater immer wieder direkten Kontakt mit Mörderinnen und Mördern. Eigentlich, sagt er, hätten schon Kinder eine natürliche Scheu, Lebendes kaputtzumachen. Doch manche Menschen entdecken trotzdem irgendwann Gründe dafür, gewaltsam gegen andere vorzugehen.

Dass man andere Menschen nicht schlagen soll, hat - wie wir alle - auch Pris Herrmann in der Schule schon gesagt bekommen. Trotzdem entdeckte sie eine ganz eigene Lust an etwas, das gesellschaftlich eigentlich als böse gilt: Gewalt gegen andere. 

Warum uns das Böse anzieht

Im "Ab 21"-Podcast erzählt sie von ihrem persönlichen Weg in die BDSM Szene. Hier erklärt euch auch der Psychologe Emanuel Jauk, warum "das Böse" in anderen Menschen auf uns anziehend wirken kann.