Wenige Frauen haben eine Führungsposition. Wollen sie einfach keine Chefin werden? Doch, belegen mehrere Studien. Dafür muss sich vorher in Unternehmen aber einiges ändern, zum Beispiel Männerseilschaften verschwinden.

Viel weniger Frauen als Männer sind Chefs:

  • Frauenanteil in den Aufsichtsräten der größten 200 Unternehmen Deutschlands in 2014:
    18 Prozent.
  • Frauenanteil in den Vorständen der 200 größten Unternehmen Deutschlands in 2014:
    5 Prozent.
  • Frauenanteil in Führungspositionen insgesamt in Deutschland in 2014:
    21 Prozent.

Woran liegt es? Sind die Frauen selbst Schuld?

Eine Studie der Unternehmensberatung Deloitte hat ergeben:

  • Anteil der befragten Frauen, die sich eine Führungsposition wünschen: 29 Prozent.
  • Anteil der befragten Männer, die sich eine Führungsposition wünschen: 46 Prozent.

Offensichtlich ist also ein Unterschied zwischen den Geschlechtern vorhanden. Das bestätigt auch eine Studie des Harvard Business Magazin. Was aber nicht klar ist:

Wollen Frauen generell weniger führen oder wollen sie unter den bestehenden Umständen nicht führen?

Frauen geben Antworten darauf:

  • Befragte Frauen, die die mangelnde Vereinbarkeit von Familie und Beruf als Hürde nennen, Chefin zu werden: 7 von 10.
  • Befragte Frauen, die unflexible Arbeitgeber als Hürde nennen, Chefin zu werden: 5 von 10.
  • Befragte Frauen, die sich von Männerseilschaften abgeschreckt fühlen: 4 von 10.
  • Befragte Frauen, die fehlende Motivation als Grund nennen, keine Chefin werden zu wollen: 3 von 10.
  • Befragte Frauen, die Frauen als nicht durchsetzungsstark genug bewerten: 1 von 10.

Das ist eindeutig.

DRadio-Wissen-Statistikerin Katharina Schüller weist aber darauf hin, dass diese Zahlen vorsichtig zu bewerten seien, so wie jede Statistik. Denn je nachdem, welche Antwortmöglichkeiten man den Umfrageteilnehmerinnen anbietet und in welcher Reihenfolge sie auftauchen, lässt sich das Ergebnis in die eine oder andere Richtung lenken. Wenn zum Beispiel fünf Antwortmöglichkeiten aufgeführt werden, die alle was mit Diskriminierung zu tun haben, dann bekommt man tendenziell auch mehr Antworten, die in diese Richtung gehen.

Fazit

Es spricht einiges dafür, dass Frauen unter anderen Umständen in Unternehmen häufiger Chefin werden würden. Hundertprozent sicher ist das aber nicht.