Von Obdachlosen nehmen wir normalerweise ziemlich wenig Notiz. Vielleicht geben wir ihnen mal ein paar Cent – und ein, zwei Mal im Jahr kaufen wir aus Mitleid mal eine Obdachlosenzeitung ab. Das soll sich jetzt ändern: Joko und Klaas, MC Fitti, Marteria und andere Promis wollen mehr für Obdachlose tun und treten ihre Social Media Accounts an sie ab.

Jürgen aus Berlin ist zum Beispiel mit dem Instagram-Account von Marteria unterwegs gewesen. Der ältere Mann, der nicht mehr alle Zähne im Mund hat, hat immer seinen Hund Snoopy mit dabei. Jürgen nennt Snoopy seinen "Sonnenschein auch im Winter". Deswegen ist der Hund auch immer wieder auf den Bildern und in kurzen Video-Clips zu sehen.

8,076 Likes, 108 Comments - MARTERIA (@marteria) on Instagram: "Das wars von Snoopy und mir. Ich wünsch euch alles was und haltet die Ohren steif und vor allem..."
Das wars von Snoopy und mir. Ich wünsch euch alles was und haltet die Ohren steif und vor allem warm :-) onewarmwinter.org #bringsocialbacktomedia #onewarmwinter

Bei Instagram können wir beide bei ihrer alltäglichen Routine begleiten. Snoopy bekommt sein Futter an der Berliner Tafel für Tiere, er darf sogar noch vor Jürgen ran.

Vierbeiner vor Zweibeiner

Der besorgt sich erst nach seinem Vierbeiner was zu essen – und zwar in der Wollertstraße, dort ist die Berliner Tafel. Essen ist eines der beliebtesten Motive bei Instagram, Jürgen spielt dieses Spiel gern mit – und postet seine Kartoffelsuppe.

4,974 Likes, 62 Comments - MARTERIA (@marteria) on Instagram: "Hmm lecker Süppchen #foodporn #bringsocialbacktomedia #onewarmwinter"
Hmm lecker Süppchen #foodporn #bringsocialbacktomedia #onewarmwinter

Ein anderer Obdachloser ist Flo – er hat den Account von Prinz Pi "gekapert" und erklärt zum Beispiel, welche Mülltonnen geeignet sind, wenn man auf der Suche nach Essen oder Pfand ist.

Welche Tonne ist die beste?

Angenehm seien die Tonnen, in die man "ganz easy reingreifen kann". Auch die orangenen Tonnen, die halbrunden und die eckigen, seien okay. Anders die schwarzen, die etwa an der Friedrichstraße weit verbreitet seien.

"Die schwarzen Tonnen sind echt fies, weil man sich da relativ weit runterbeugen muss. Und dann gibt’s noch die Arschlochtonnen, das sind die, die in den Boden eingelassen sind."
Flo, ein Obdachloser in Berlin

Und genau nach solchen Kriterien sortieren viele Obdachlose ihre Wege.

#OneWarmWinter

Unter dem Hashtag #OneWarmWinter geht es bei der Aktion darum, dass es auch jetzt im Winter mehr als 300.000 Menschen in Deutschland gibt, die keine Wohnung haben. Die große Mehrheit hat keine Ahnung von deren Alltag. Durch die Aktion soll sich das ein bisschen ändern. Neben Marteria und Prinz Pi machen auch Joko und Klaas, Palina Rojinski, Lary, MC Fitti und andere Promis mit.