Die US-amerikanische EDM-Band Odesza tourt zum ersten Mal durch Europa. Bei DRadio Wissen erzählt das Duo, dass es sich auf die Berliner Szene freut.

Vor zwei Jahren haben Harrison Mills und Clayton Knight das Duo Odesza gegründet. Sie kommen aus dem Mekka der Grunge-Musik: Seattle. Ihr Musikstil ist aber nicht Grunge, sondern Electronic Dance Music - kurz EDM. Noch ist EDM in Seattle nicht der große Hype, erklären Harrison und Clayton. Aber das Duo ist inzwischen an die Spitze der amerikanischen EDM-Szene aufgestiegen. Bei Soundcloud und Spotify lieben die Fans ihre Musik und ihre Tour in den USA war ausverkauft.

Erste Europa-Tour

Zum ersten Mal tourt das Duo durch Europa. Für ihre Auftritte
haben sie auch ein echtes Schlagzeug und weitere Instrumente mit der auf der Bühne. Doch ihre Hauptinstrumente bleiben ihre Laptops.

"We are so excited to experience something different, because neither havn't been to Europe. So just to see what the scene is like over here, cause all we see is stuff online and that's not the same so."
Clayton Knight, Odesza

Am 28. November spielt Odesza in Berlin. Der Zeitplan ist zwar eng gestrickt, aber Clayton und Harrison haben sich fest vorgenommen, sich die Berliner Clubszene näher anzusehen.

"I've heard a lot of good things about Berlin, so it is something on my bucketlist to check out, so I look for do it."
Clayton Knight, Odesza

Harrison freut sich ganz besonders auf Berlin, weil seit ein paar Monaten sein Bruder dort lebt, der noch nie eine Show von Harrison bislang gesehen hatte.

"My brother is actually living in Berlin for eight months and never have seen our show, so that will be fun, he will see it in Berlin."
Harrison Mills, Odesza

Das erste Album "Summer's Gone" brachte Odesza 2012 heraus. 2013 folgte "My Friends Never Die". Das dritte Album "In Return!" ist im September 2014 herausgekommen.

Mehr zu Odesza im Netz: