Quidditch ist nicht nur eine Fantasie aus Harry Potter, sondern ein richtiger Sport, den man im Sportverein spielen kann. Dabei sind Geschlechter nicht getrennt. Jede und jeder darf mitmachen, alle können zusammen in einem Team spielen.

Marie und Arnim erzählen uns, wie das so ist. In anderen Sportarten ist die Gleichstellung der Geschlechter noch eine absolute Utopie. Auch im Motorsport: Statt Frauen in gemeinsamen Wettkämpfen zu fördern, wurde gerade die "W Series", eine Rennsportserie nur für Frauen, gelauncht. Laura macht da nicht mit. Sie ist Rennfahrerin und findet, dass alle Fahrerinnen und Fahrer gleich gefördert werden sollten und nicht die Trennung der Geschlechter im Sport. In diesem Ab-21-Podcast sprechen wir über Sport ohne Geschlechtergrenzen.