Der 32-jährige Amerikaner Justin Knapp hat in seiner Freizeit etwas gemacht, wovon wir alle profitieren: Unter dem Usernamen "koavf" hat er bei Wikipedia inzwischen 1.485.342 Edits, also Veränderungen von Wikipedia-Artikeln verfasst. Damit ist er der aktivste Autor in der Geschichte der Enzyklopädie.

Justin Knapp ist eher nicht der Typ "charismatischer Football-Kapitän und Frauenheld". Er sieht eher aus wie ein Typ, der die ganze Zeit seine Nase in irgendein Buch steckt - oder eben Wikipedia-Artikel liest. Genau so hat es 2003 auch angefangen bei ihm: Als College-Student an der University of Indiana hat er sich oft ganze Wikipedia-Artikel am Unirechner ausgedruckt und zu Hause verschlungen. Denn dort hatte er damals noch keinen Computer. Dem Onlinemagazin Priceonomics hat Justin Knapp erzählt, für ihn sei Wikipedia eine Art Schatzkammer gewesen - deswegen habe er kurze Zeit später dann auch begonnen, eigene Artikel zu schreiben.

"Zunächst hat er über Dinge geschrieben, die ihn interessierten: Internationale Beziehungen und Konflikte, hier vor allem die West-Sahara, chinesische Geschichte, Flaggen und Musik."
Martina Schulte, DRadio-Wissen-Reporterin

Am Anfang waren es nur kleine grammatikalische Korrekturen, später schrieb er dann ganze Portale - und das (Achtung: Wortspiel) nicht zu Knapp: Oft war er bis zu 16 Stunden am Tag bei Wikipedia unterwegs, um nach Ungenauigkeiten oder fehlenden Infos zu suchen. Hatte er was in einem Buch gelesen oder im Radio gehört, dann fügte er es der entsprechenden Wikipdia-Seite hinzu.

"Einer muss es ja machen!"

Manchmal veröffentlichte Knapp bis zu 1000 Posts am Tag. Seine Meinung: Jeder sollte irgend eine Arbeit machen, für die sie oder er kein Geld bekommt. Er sei gesund und - global gesehen - reich, er habe Ressourcen, die viele Leute nicht haben, zum Beispiel Netzzugang und Englischkenntnisse.

"Er sieht es als Verpflichtung, seine Fähigkeiten zu nutzen, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen."
Martina Schulte, DRadio-Wissen-Reporterin

Seit Justin so eine Art Wikipedia-Star ist, bekommt er Post von Unternehmen, die ihm Geld dafür anbieten, wenn er einen Artikel über sie schreibt. 2012 sagte Knapp, er hätte sich von dem ganzen Geld - hätte er es angenommen - schon ein Auto kaufen können. Nur eine Sache hat er angenommen, als er 2012 nach sieben Jahren Wikipedia als erster Redakteur 1.000.000 Edits geschrieben hatte: Da erklärte Wikipedia-Gründer Jimmy Wales nämlich den 20. April zum "Justin Knapp Day".