Voll praktisch: Ich stelle einen Tag vor dem Urlaub fest, dass mir der Stromadapter fehlt. Den bestelle ich bei Amazon und die liefern noch am selben Tag. Amazon zieht damit nach. Saturn, Media Markt, Otto und Zalando bieten die Same Day Delivery schon länger an.

In 14 deutschen Städten bietet Amazon seit heute die Same Day Delivery an. Soll heißen: Produkte werden noch am Tag der Bestellung ausgeliefert - vorwiegend abends. Davon profitieren zurzeit vor allem Prime Kunden. Die zahlen bei Amazon 49 Euro Jahresbeitrag - und da ist die Auslieferung am selben Tag inklusive. Alle anderen Amazon-Kunden müssen für eine Same-Day-Delivery 9,99 Euro bezahlen.

Abends sind mehr Menschen zuhause

Damit bedient Amazon den Haben-Wollen-Reflex vieler Kunden - jetzt, sofort, schnell. Vor allem für kurzentschlossene Käufer kann das ein Vorteil sein.

Gerade in der Vorweihnachtszeit ist die Same Day Delivery auch eine zusätzliche Belastung für die Paketzusteller. Kann aber auch ein Vorteil sein: Wenn Pakete abends zugestellt werden, sind mehr Menschen zuhause, um ihre Ware anzunehmen. Logistiker warnen jedoch vor der Same Day Delivery: Je schneller ein Paket ausgeliefert werden soll, umso weniger Zeit haben die Zusteller ihre Fahrten zu planen und die Wagen voll auszulasten.

Standardversand ist umweltfreundlicher

Heißt: Die Transporter fahren öfter halbleer durch die Gegend - das ist auch für die Umwelt schlecht. Der Standardversand ist in Sachen Umweltfreundlichkeit oft die bessere Variante.