Per Smartphone zum weiblichen Orgasmus: Das ist die Idee hinter der App "La Petite Mort" - der kleine Tod. Wer mit seinem Finger auf einer verpixelten Vulva herumreibt, soll zum digitalen Höhepunkt gelangen - und dabei noch etwas über weibliche Lust lernen. Wir haben das Spiel ausprobiert.

Kit, Christine, Stefani und Tjili: Diese vier Vulvas stehen zur Auswahl, jede hat eine andere Farbe. Kit ist eine rote Vulva, wer sie auswählt, bekommt ein abstrakt-verpixeltes Bild der inneren Labien und der Klitoris zu sehen. Wer weiß, dass es sich um das weibliche Geschlechtsteil handelt, erkennt die Umrisse, ansonsten könnte der Spieler auch leicht auf die Idee kommen, die Abbildung lade zu einem stinknormalen Handygame ein.

Orgasmus zum Mitnehmen

"La Petite Mort"- der kleine Tod - so nennen die Franzosen den Höhepunkt beim Sex. Und den gibt's dank der App jetzt auch per Smartphone zum Mitnehmen. Statt billiger Porno-Aufmachung haben die Macher die App aber bewusst anders gestaltet.

"Es geht bei La Petite Mort um die Idee, dass Zellen im Körper eine Intelligenz haben und auf sowas wie Berührungen reagieren."
Anke van de Weyer, DRadio Wissen

Auf dem Weg zum Höhepunkt streicht der Spieler mit dem Finger über den Bildschirm. Gefallen der Vulva die Berührungen, färben sich einzelne Kästchen heller und intensiver. Eigens komponierte, elektronisch verzerrte Stöhngeräusche begleiten den Akt musikalisch. Sind die Berührungen zu schnell oder zu hart, machen Kit, Christine, Stefani oder Tjili auf Fehler aufmerksam - bis sie zufrieden sind.

Screenshot der Sex-App La Petite Mort
© Screenshot La Petite Mort
Verpixelt und schemenhaft, so sieht die Spielvulva aus: La Petite Mort

Das Ziel der App-Entwickler: Einen Weg zu finden, sich spielerisch und dabei aber respektvoll und sinnlich mit dem weiblichen Geschlechtsorgan auseinanderzusetzen.

"We felt like it was important to stick with vulvas, because we do see penises around everywhere and there is not a respected way of talking about female pleasure."
Patrick Jarnfelt, Designer der La-Petite-Mort-App

Die App könnte also dazu beitragen, das Mysterium weiblicher Orgasmus ein bisschen weiter zu erkunden. Weil Apple der digitale Höhepunkt zu vulgär war, hat die Firma das Game wieder aus ihrem App-Store Store rausgeworfen. Für Android gibt's die Pixel-Vulvas aber noch für 2,40 Euro im Playstore zu kaufen.