Er war fast so schnell wie ein ICE, nur viel lauter: Orkan Lothar. Am 26. Dezember 1999 fegt der Jahrhundertsturm vom Atlantik aus über Frankreich, Süddeutschland bis nach Österreich hinweg - und hinterlässt ein Chaos wie nach dem Krieg. Für Förster Gerhard Neuburger eine reine Katastrophe - zumindest auf den ersten Blick.

Die erste Begegnung mit dem Orkanthema hatte DRadio-Wissen-Reporter Daniel Stender durch eine Freundin seiner eigenen Freundin. Die ist nämlich die Tochter von Förster Gerhard Neuburger. Und diese Freundin hat Daniel einmal Bilder aus einem Fotokurs gezeigt. Für den Kurs hatte sie die Kamera ihres Vaters mitgenommen. Der hatte mit dem Film allerdings schon Bilder von den Lothar-Verwüstungen gemacht: "Dadurch sind extrem lustige, doppelt belichtete Bilder herausgekommen: Im Hintergrund sieht man die Verwüstungen, die Apokalypse und im Vordergrund Mädels beim Fotokurs, die lustige Faxen machen", erzählt Daniel.