Ach, immer dieser Sex! Ist ein Paar glücklicher, weil es ständig Sex hat? Oder herrscht die totale Krise, weil es zu wenig Sex hat? Die Antwort: Einmal pro Woche und alles ist gut.

Die kanadische Psychologin Amy Muise hat die Ergebnisse mehrerer Umfragen ausgewertet und kommt zu dem Schluss: Glückliche Paare haben einmal pro Woche Sex. Und mehr Sex macht nicht glücklicher.

Im Optimum

In den Umfragen mussten die rund 25.000 Befragten selbst angeben, wie glücklich sie sind und wie oft sie Sex haben. Überträgt man die Daten in eine Grafik, ergibt sich daraus eine Kurve, die zunächst linear ansteigt und ab einem bestimmten Scheitelpunkt, nämlich einmal pro Woche Sex, abflacht.

Die Studie macht aber auch Schluss mit dem Klischee "triebgesteuerter Mann" und "frigide Frau": Einmal pro Woche macht Mann und Frau glücklich. Auch das Klischee, mit dem Alter nehme die Lust ab, ist out: Auch glückliche ältere Paare haben einmal pro Woche Sex.

Erst Glück, dann Sex?

Was die Studie offen lässt, ist die Frage: Sind die Paare glücklich und haben deshalb einmal pro Woche Sex. Oder sind die Paare glücklich, weil sie einmal pro Woche Sex haben. Was die Studie aber zeigt, ist, dass eine intime Beziehung mit einer gewissen Regelmäßigkeit beim Sex ohne Druck für einen oder anderen Partner das Glück in der Beziehung beeinflusst.

Mehr über Sex und Glück: