Papier, da denken wir zuerst an Bücher, Druckerpapier, Briefpapier. Aber aus Papier stellen Designer noch ganz andere Dinge her - zum Beispiel Betten. Eines davon steht zuhause bei DRadio-Wissen-Kollege Martin Schütz.

Das Bett heißt "Dream" und wird in einer Manufaktur in Berlin hergestellt. Unschlagbar ist vor allem der Preis: Das Bett "Dream" kostet knapp 130 Euro - ohne Matratze. Die Breite ist variabel - zwischen 120 und 180 Zentimetern. Der Aufbau soll zu zweit nur maximal eine halbe Stunde dauern. Damit passt das Pappbett perfekt ins Leben junger Großstädter, die nicht viel Geld haben und häufig umziehen. Ein weiterer Vorteil des Pappbetts: Es quietscht nicht.

"Ich schlaf sehr gut darauf. Ich bin aber auch eher der Typ, der auf härteren Unterlagen ganz gut schlafen kann. Zu weich darf das nicht sein."
Martin Schütz, Besitzer des Pappbetts
Ein Pappbett
© Martin Schütz | DRadio Wissen
Das Pappbett von Martin Schütz