• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

In der Pandemie hängen wir viel zu Hause rum, da droht manchmal Langeweile. Vielleicht hilft da, Pilzen beim Wachsen zuzusehen? Denn Pilzzucht geht auch zu Hause. Und das Interesse daran wächst.

Der Unternehmer Ralph Haydl kann das bestätigten – und zwar beides. Seit der Coronapandemie ist die Nachfrage nach Pilzpaketen für zu Hause gestiegen, erzählt er. Ralph Haydl betreibt einen Online-Shop für solche DIY-Kits.

Vielleicht wächst unser Interesse an Pilzen auch, weil wir wieder mehr selbst kochen. Und das Thema Nachhaltigkeit spielt möglicherweise auch eine Rolle.

Pilzzucht leicht gemacht

Ein Paket für die Pilzzucht zu Hause besteht aus Kaffeesatz und dem Pilz. Sonst kommen keine weiteren Zusätze hinein, so Ralph Haydl. "Bis auf etwas Kalk, um den Kaffeesatz zu neutralisieren."

"Der Pilz zersetzt den Kaffeesatz. Das Substrat ist fertig."
Ralph Haydl, Unternehmer

Kaffeesatz und Pilz werden vermischt. Anschließend wächst der Pilz quasi komplett in den Kaffeesatz hinein und zersetzt ihn.

Das fertige Substrat stellt ihr dann zu Hause an einen geeigneten Ort: Ideal ist eine Temperatur zwischen 15 und 25 Grad. Außerdem brauchen die Pilze zumindest etwas Licht, um zu wachsen. Und zwischendurch solltet ihr sie etwas befeuchten. Dann wachsen die Pilze fast von allein.

"Der Pilz steht schon in den Startlöchern", sagt Ralph Haydl. Nach drei bis vier Tagen fangen die Pilze schon an zu sprießen. Danach kann man beim Wachsen fast Zusehen. Nach fünf bis sechs Tagen ist die Ernte möglich.

"Pilze verdoppeln sich in der Größe alle 18 bis 24 Stunden."
Ralph Haydl, Unternehmer

Den Kaffeesatz sammelt Ralph Haydl in Cafés und Kaffeeröstereien in seiner Stadt. Es gibt auch Pilzsets, die auf Stroh oder Sägemehl basieren.

Pilzset selber basteln

Das Subrat lässt sich auch selbst herstellen. Dafür solltet ihr gerne Kaffee trinken oder ihr zieht selbst los und sammelt Kaffeesatz ein. Außerdem braucht ihr eine sogenannte Pilzbrut, also den Pilz selbst. Die könnt ihr kaufen.

Bei Deutschlandfunk Nova haben wir uns schon vor der Corona-Pandemie mit Pilzzucht beschäftigt. Zum Beispiel, wie ihr Pilze im Pappkarton züchtet. Oder wie ihr Einsteiger-Pilz-Kits selbst baut.