Haltet Ihr Euch für selbstbewusst? Fast eine Million Männer und Frauen wurden das im Rahmen einer Studie gefragt. Und das Ergebnis: Männer halten sich im Schnitt für selbstbewusster als Frauen. International gibt es da allerdings Unterschiede.

Das Selbstbewusstsein von Männern und Frauen wurde schon oft in verschiedenen Studien untersucht. Allerdings wurden dabei meistens Menschen aus westlichen, reichen Industrieländern befragt. US-Psychologen haben nun Umfrage-Daten von fast einer Million Männern und Frauen sowohl aus Industrie- als auch Entwicklungsländern untersucht. Ein Ergebnis ist: Tatsächlich ist es in allen Ländern so, dass Männer selbstbewusster sind als Frauen. Ursachen dafür könnten hormonelle Einflüsse oder die Geschlechterrollen in den unterschiedlichen Kulturen sein.

"Also es gibt viele Erklärungen, darüber sagt die Studie aber nichts. Sie hat keinen Erklärungsanspruch und wir können jetzt nur vermuten."

Überraschendes Detail

Allerdings zeigt sich in dieser Studie auch, dass es Unterschiede zwischen Industrieländern und Entwicklungsländern gibt. In reichen Staaten, wo Gleichberechtigung herrscht, ist das Selbstbewusstsein der Männer sehr viel größer als das der Frauen. In ärmeren Ländern, wo Frauen weniger Rechte haben als Männer, ist der Geschlechterunterschied dagegen nicht so groß.

"Das wird eben damit erklärt, dass mit steigendem Lebensstandard Menschen mehr Optionen erhalten."

Warum das so ist, darüber lassen sich Vermutungen anstellen. Bettina Hannover, Professoren für Psychologie an der Freien Universität Berlin sagt, dass die Unterschiede zwischen Entwicklungsländern und Industrieländern daran liegen könnten, dass sich Menschen in weniger entwickelten Gesellschaften generell bescheidener darstellen. Eine andere Erklärung könnte sein, dass Menschen in entwickelten Ländern viele Wahlmöglichkeiten für ihren Lebensweg haben. Und mehr Wahlmöglichkeiten könnten eventuell auch mehr Raum für Unsicherheiten bieten.