So kommt ihr sicher und entspannt mit der Bahn von A nach B: immer einen Sitzplatz reservieren, für den Fall der Fälle das Erstattungsformular dabeihaben und Stoßzeiten meiden.

1. Platz reservieren

Wer im Zug immer einen Platz findet, ist ein Glückskind sagt Nikolaus Doll. Das Reservierungssystem bei der Bahn geht übrigens vom Speisewagen aus. Je weiter ein Wagen vom Speisewagen weg ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass ihr dort einen Platz findet.

2. Stauzeiten meiden

Wer flexibel ist, sollte nicht an Freitagen und Sonntagen mit der Bahn fahren. "Da ist das System an der Grenze", sagt Nikolaus Doll. Stattdessen lieber dienstags um 12 Uhr in einen Fernzug steigen. Besonders groß ist der Andrang an Ostern und Pfingsten. Einer der stressigsten Monate bei der Bahn ist der September. Da treffen Noch-Urlauber und Schon-Wieder-Pendler aufeinander und die Fernzüge sind am vollsten.

3. Nicht umsteigen

Stattdessen lieber eine längere Strecke in Kauf nehmen und durchfahren.

Und zu guter Letzt noch ein Best-Of der besten Bilder von der Bahn: Buzzfeed