Scalalogie ist die Wissenschaft von den Eigenarten und Wirkungen von Treppen. Die Forscher haben einen besonderen Blick auf Treppen, beschreiben wie sie konstruiert sind, und welche kulturelle Bedeutung sie haben.

"Insbesondere im Barock, wo also sehr sehr viele Prachttreppen entstanden sind und ein Herrscher so auch seine bauliche Kunstfertigkeit zeigen konnte, waren Treppen eben auch Ausdruck von Macht."
Joachim Wienbreyer, Architekt und Experte für Scalalogie, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Aber den Scalalogen geht es noch um mehr: um das Phänomen des Steigens an sich. Wie verhalten sich die Menschen auf einer Treppe? Ein weiser alter Scalaloge hat gesagt, auf der Treppe spiegelt sich das Wesen der Menschen wieder. Fitte sprinten sie hoch, Untrainierte schnaufen mühsam hinterher.

Monika Ahrens hat im Auftrag des Peng!-Labs die ersten Stufen hinauf zum umfassenden Verständnis der Treppe genommen.