Soll der Konsument doch die Arbeit machen. So denken sich das die Firmen, und wir machen das auch noch mit. Weil wir es sogar gut finden, das Leben immer mehr in eigene Hände zu nehmen. Im Supermarkt, beim Check-In am Flughafen oder der Reiseplanung. Der Harvard-Soziologe Craig Lambert nennt das Ganze "Schattenarbeit" und behauptet, dass uns die Industrie zu Sklaven macht. Wir wollen wissen, ob das stimmt und in wieweit wir uns selber Ketten anlegen.

Eine Redaktionskonferenz mit Sven Preger. Ab 18:15 Uhr.