Seit mehr als 200 Jahren war Schweden in keinem Krieg mehr aktiv. 2010 hat das Land die Wehrpflicht ausgesetzt. Doch jetzt empfiehlt eine Studie die Wiedereinführung ab 2019.

Die Untersuchung empfiehlt genau das, was sich die Regierung wünscht, bringt es unser Korrespondent Carsten Schmiester auf den Punkt. Die Studie, die das Svenska Dagbladet veröffentlicht und die eigentlich noch intern ist, empfiehlt nämlich die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Angedacht ist, der Generation, die im kommenden Jahr 17 Jahre alt wird, einen Fragebogen vorzulegen. Sie sollen dann ihre Fitness einschätzen und mitteilen, ob sie überhaupt bereit wären, den Militärdienst auszuüben. Nach Auswertung der Fragebögen sollen 2018 die ersten Einberufungsbescheide erteilt werden, so dass 2019 die schwedische Armee mit Wehrpflichtigen aufgestockt wird.

Veränderte Sicherheitslage

Grund für die Studie, die die Regierung in Auftrag gegeben hat, ist aus Sicht Schwedens die veränderte Sicherheitslage. Durch das außenpolitisch aggressive Auftreten Russlands scheinen Bedrohungsszenarien entstanden zu sein. Schweden - selbst nicht in der Nato - schielt besorgt auf die Entwicklungen in der Ukraine.

Wehrpflichtige als Lückenfüller

Die schwedische Armee hat rund 40.000 Berufssoldaten. In der Armee herrscht eine hohe Fluktuation, weil die Soldaten einen eher niedrigen Verdienst haben und im zivilen Leben mehr Geld verdienen. Dadurch kündigen sich Engpässe an, sagten Carsten Schmiester, die mit Wehrpflichtigen gestopft werden sollen.

Seit längerem wird in Schweden die Wiedereinführung der Wehrpflicht diskutiert. Die Abschaffung 2010 war recht umstritten und heute scheint eine breite Öffentlichkeit dafür zu sein. Nach Umfragen stimmten 72 Prozent der Schweden für die Wiedereinführung.

"Richtig dagegen ist keiner der potentiellen Wehrpflichtigen, aber Begeisterung hört sich anders an."
Carsten Schmiester, Korrespondent in Schweden

Unter die Wehrpflicht fallen auch Frauen. Dahinter steckt nicht nur der Gedanke der Gleichberechtigung, sondern auch die einfache Tatsache, dass derzeit eine große Anzahl an Jungen im Alter von 16 und 17 Jahren zu unsportlich ist, zu viel Gewicht auf die Waage bringt und nicht trainiert ist. Um die Zahl der potentiellen Wehrtauglichen zu erhöhen, werden, wie in Norwegen bereits geschehen, nun auch in Schweden Frauen zur Wehrpflicht herangezogen.

Mehr über die Wiedereinführung der Wehrpflicht in Schweden: