Dr. Sommer ist für viele Jugendliche der Rettungsanker, wenn die Sorgen über ungewollte Schwangerschaften und das letzte, ziemlich hüllenlose Selfie Überhand nehmen.

Der Mensch trägt seine Laster, Probleme und Schwächen von Generation zu Generation immer wieder aufs Neue mit sich herum. Körperliche Veränderungen während der Pubertät, unerträgliche Schmerzen durch den nächsten Liebeskummer und die Frage, wie richtige Verhütung funktioniert, wenn man die eigene Sexualität ausleben will.

"Die Jugend heute ist recht gut informiert im Vergleich zu ihren Eltern.“
Marthe Kniep, Diplom-Pädagogin

Jugendliche geben sich heute recht abgeklärt und wissen eine Menge mehr als früher. Oft steckt die Wissenslücke aber im Detail, und das Dr. Sommer-Team um die Diplom-Pädagogin Marthe Kniep erhält weiterhin um die 100 Fragen im Monat. Alles kann nicht beantwortet werden, deswegen werden online nur die Probleme behandelt, die viele Verzweifelte betreffen.

Weniger Sexiness im Netz ist mehr

Eine neue Gefahr ist die weit verbreitete Offenheit durch Selfies im Netz. Marthe Kniep und ihr Team rufen im Umgang mit dem Smartphone und dem eigenen Körper generell zur Zurückhaltung auf.

"Andere Selbstverständlichkeit. Sind mit der Art von Austausch groß geworden.“
Marthe Kniep, Diplom-Pädagogin

Jugendliche sollten bei persönlichen und intimen Bildern, die ins Internet gelangen, möglichst darauf achten, so viel anzuhaben, dass es ihnen hinterher nicht peinlich ist, wenn es in falsche Hände gelangen.