Gequatscht, geplaudert geschwatzt wird überall auf der Welt - mal mehr mal weniger. Die Amerikaner sind Weltmeister drin, die Menschen in Nordafrika lieben Smalltalk und auf dem Balkan wird eher geschwiegen.

Wir haben unsere Korrespondenten auf der ganzen Welt gefragt: Wie halten es die Leute in euren Ländern mit dem Smalltalk?

"Smalltalk kann in Südafrika immer und überall passieren, auch mit dem Fremden auf der Straße, den man eine Sekunde zu lange angesehen hat."
Jan-Philippe Schlüter über Smalltalk in Südafrika
"Thematisch ist der Smalltalk ziemlich eingegrenzt: Man redet über Fußball, das Wetter und die Politik. Das klingt nach wenig, aber die Argentinier schaffen es, darüber Stunden zu palavern."
Julio Segador über Smalltalk in Argentinien
"Kaffee ist der Treibstoff der stundenlangen Gespräche auf dem Balkan, in die auch andere gerne einbezogen werden: Nachbarn, Gäste, Fremde. Aber immer schön langsam, ohne Eile."
Karla Engelhard über Smalltalk auf dem Balkan
"Auch schon erlebt: Die Dame vor mir lobt den Fußnagellack der Dame hinter mir. Irgendeinen Aufhänger geht es immer, und natürlich geht es nicht um Inhalte, sondern darum, sich angenehm die Zeit zu vertreiben. Und jede Aussage wird mit einem 'Awesome!' quittiert."
Wolfgang Stuflesser über Smalltalk in den USA