Kann ein Smoothie aus der Hölle kommen? Angesichts des Shitstorms, den der Smoothie-Hersteller "True Fruits" gerade erlebt, erscheint das mehr als wahrscheinlich. Denn die Firma hat eines ihrer Getränke mit einem kleinen frechen Text ausgestattet. Und der ist ... problematisch.

"Hast Du schon mal einer hässlichen Freundin, die aber totaal lieb ist, ein Date besorgt?" So fängt der kleine Text auf der Flaschenrückseite des Smoothies mit dem Namen "Blindverkostung" an. Der Witz an dem Text: Die Hersteller verkaufen das Getränk damit, dass sie es mit einer hässlichen Frau vergleichen, die zwar sehr nett und voller Güte ist - aber eben immer noch hässlich. Der Text endet so: "Was blieb uns anderes übrig, als das Licht auszuknipsen, damit Du Dich einzig und alleine auf die inneren Were konzentrieren kannst." Check? Analogie kapiert? Bei hässlichen Frauen macht man besser das Licht aus und so?

Smoothie im Shitstorm

Ziemlich viele Menschen haben diese Analogie kapiert. Und sie haben sich nicht auf die Schenkel geklopft, sondern einen Shitstorm losgetreten. Sexismus! Lookismus! Diese und andere Vorwürfe wurden dem Unternehmen gemacht. True Fruits selbst hatte wohl nicht die beste Social-Media-Strategie und bezeichnete die Kritiker als "Brombeersöhne" und als "PseudoMoralapostel Bullshit". Mittlerweile bekommt die Firma Unterstützung. Unter anderem von Pegida Nord Thüringen. Tja.