Seit acht Jahren lebt Sofian, 28, in Deutschland, seine Familie stammt aus Syrien. Sein kleiner Bruder Hamude ist erst 14 Jahre alt und Sofian muss sich um ihn kümmern - aus 2500 Kilometern Entfernung. Denn Hamude ist als illegaler Flüchtling in der Türkei gestrandet. Dort ist er ganz auf sich allein gestellt.

Sofian Al Jahmani
© Sofian Al Jahmani
2015 hat Sofian seinen kleinen Bruder Hamude das letzte Mal gesehen, bei einem Besuch in Istanbul. Als Syrer darf Sofian aber mittlerweile nicht mehr in die Türkei reisen.

Nachdem das Mikro aus war, erzählt Sofian unserem Reporter Nail, dass er fast schon wie ein Helikopter-Bruder über Hamude schwebt. Einmal hat er gemeinsam mit seinem kleinen Bruder ein syrisches Restaurant in Istanbul ausfindig gemacht. Sofian am Computer in Deutschland, mit Google Street View, Hamude in der Türkei am Telefon. Während Hamude durch die Straßen Istanbuls gelaufen ist, hat er von seinem großen Bruder die Anweisungen bekommen, wo er hinlaufen musste.