Seit dem 14 Mai laufen in Cannes die 67. Internationalen Filmfestspiele, 18 Filme treten im Wettbewerb gegeneinander an. Wir sind für Euch dabei. In Eine Stunde Film Spezial: Cannes 2014 erfahrt Ihr, welche Stars wir getroffen haben und was an der Croisette in diesem Jahr so abgeht.

Im Jahr Eins nach Spielberg ist alles etwas anders bei den Filmfestspielen in Cannes. Die deutliche Hollywoodprägung im vergangenen Jahre, als Steven Spielberg Jury-Präsident war, hatte längst nicht allen gefallen, dieses Jahr wird deutlich zurückgerudert. Mit Jane Campion, einer Jury-Präsidentin, die das Festival hier 1993 mit dem Film "Das Piano" gewonnen hatte und ihrem Team – Sofia Coppola und Willem Dafoe. Die Filme bisher: fast ausschließlich Autoren- und Arthouse-Kino, mit wenigen Ausreißern.

Trotzdem bevölkern auch 2014 Stars das Festival: Etwa Nicole Kidman und Tim Roth im Eröffnungsfilm "Grace Of Monaco“ (läuft außer Konkurrenz) oder Cate Blanchett, Jay Baruchel und Kit Harrington in "Drachenzähmen leicht gemacht 2" (vorgestellt zum 20-jährigen Jubiläum von Dreamworks in Cannes). Außerdem Ryan Reynolds und Rosario Dawson mit ihrem Wettbewerbsfilm "Captives" über eine Kindesentführung.

Dazu kommen Tommy Lee Jones und Hilary Swank in Jones Wettbewerbsbeitrag, dem Western-Drama "The Homesman". Auch Ryan Gosling ist hier, der in Cannes, in der Festival-Nebensektion "un certain regard" sein Regiedebüt "Lost River" präsentiert. Also genug zu erleben - und zu erzählen. Heute ab 20 Uhr in Eine Stunde Film Spezial: Cannes 2014.