Soul gibt es in ganz unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Im Festival gibt es heute Konzerte von drei Bands, die alle auf ihre jeweils eigene Art Soul machen - und jede Menge Seele haben.

Alma kommt aus Finnland und möchte der erste internationale Popstar ihres Landes werden. Beim Song "Bonfire", ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Felix Jaehn, konnte sie bereits zeigen, dass sie stimmlich mit den großen Soulsängerinnen in einer Liga spielt. Wir sind gespannt auf Almas Karriere und hören ab 20 Uhr ihr Konzert beim Eurosonic-Festival vom Anfang des Jahres.

Musik aus Irland - geht auch ohne Folk

Genau dort sind auch Hare Squead aufgetreten. Das Trio aus Dublin bewegt sich musikalisch im Bereich zwischen Soul und Hip Hop und zeigt: Musik aus Irland geht auch auch völlig ohne Folk-Einfluss. Das Konzert von Hare Squead hört ihr um 20:30 Uhr.

Und um 21 Uhr gibt es klassischen Funk/Soul in großer Besetzung von Deluxe aus Aix-en-Provence. Perfekte Livemusik mit Gebläse und ganz viel Rhythmus: Das haben die Franzosen natürlich auch bei ihrem Auftritt beim letzten Paléo-Festival in der Schweiz bewiesen.