• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Weniger Mitgliedschaften in Fitness-Studios, mehr Fitness-Geräte für zuhause - die Corona-Pandemie verändert, wie und wo wir Sport machen.

Will Smith hat seine Fitness-Doku bei Youtube unter dem Arbeitstitel "Best Shape of My Life" angekündigt. Er will zeigen, wie er unter anderem seinen Bauchansatz wegtrainiert.

Die Sendung startet zwar erst 2022, doch sollte der coronabedingte Trend anhalten, dass mehr zuhause als in Fitness-Studios Sport gemacht wird, könnte Will Smith auch in einem Jahr nach aktuell sein.

Eine Millionen weniger Fitness-Studio-Abos

Coronabedingt haben 2020 mehr als eine Million Menschen ihre Mitgliedschaft in einem Fitness-Studio gekündigt.

2019 hatten laut einer Studie des Arbeitgeberverbandes deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen 11,6 Millionen Menschen eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio. 2020 waren es nur noch 10,3 Millionen - das sind rund zehn Prozent weniger.

Hinzu kommen Mitgliedschaften, die nicht gekündigt sind, für die zurzeit aber auch nicht gezahlt wird.

"Sport zuhause oder draußen bleibt ein großes Thema."
Anke van de Weyer, Deutschlandfunk-Nova-Reporterin

Johannes Maßen, der Deutschlandchef der Studio-Kette Fitness First, rechnet damit, dass ein Drittel der Studios Insolvenz anmelden müssen. Christian Grau, der Chef des Unternehmens Sport Tedje, das sich auf Heimfitness-Bedarf spezialisiert hat, ist überzeugt, dass viele Menschen weiterhin eher zuhause Sport machen.

Im Frühjahr 2020 waren Gewichte so stark nachgefragt, dass sie teilweise ausverkauft waren oder lange Lieferzeiten hatten.

"Die Gewinner von Corona und Sport waren die Fitness-Influencerinnen und -influencer und die Hersteller von Hanteln, Rudergeräten, Fahrrädern und Laufbändern."
Anke van de Weyer, Deutschlandfunk-Nova-Reporterin

Zwar hat sich die Nachfrage nach Geräten für den Heimsport nach anfänglichem Anstieg wieder normalisiert, Sport zuhause oder draußen bleibt aber ein großes Thema, sagt Deutschlandfunk-Nova-Reporterin Anke van de Weyer.

Viele Menschen kehrten auch nach Corona möglicherweise nicht mehr zurück ins Fitnessstudio, weil sie feststellen, dass es auch ohne geht.