Die meisten Tore hat die deutsche Nationalmannschaft aus Standardsituationen heraus geschossen. Ist das ein Trainingserfolg, Zufall oder entscheidet sich ein Spiel im Kopf?

Weltmeisterschaft in Brasilien: Das Fußballspiel geht in die Verlängerung und am Ende steht es immer noch 1:1. Die hohe Luftfeuchtigkeit macht beiden Mannschaften zu schaffen, aber um das Elfmeterschießen kommen sie nun nicht mehr herum. Wer kann die letzten Kräfte mobilisieren und genug Tore schießen, um ins Finale zu kommen? Oder liegt es vielleicht gar nicht mal so sehr daran physisch stark zu sein, sondern eher mental? Der niederländische Torwart hat es vorgemacht: Einfach mal den Gegner vor dem Elfmeterschießen einschüchtern - "Ich weiß, wo du hinschießt", soll er gesagt haben - und schon ist man eine Runde weiter.

Eine Mannschaft braucht Führungsspieler

Eine frühe gelbe Karte nimmt die Härte aus dem Spiel, der Gefoulte schießt den fälligen Elfmeter besser nicht selbst, jede Mannschaft braucht Führungsspieler: Sind das Fußballmythen oder stimmt das wirklich? Sportpsychologe Bernd Strauß hat sich verschiedene Fußballweisheiten angeschaut und ein Buch mit dem Titel "Der Fußball. Die Wahrheit - Fußballspiele werden im Kopf entschieden" darüber geschrieben.

Die WM in Zahlen