Statt Waffenlieferungen

Ziviler Widerstand und humanitäre Hilfe

Die Debatte um deutsche Waffenlieferungen in die Ukraine lässt nicht nach. Viele Deutsche befürworten die Aufrüstung. Doch es gibt auch andere Wege der Abwehr, die vor allem in Hinblick auf Konfliktnachsorge und Traumabewältigung nachhaltiger sind, sagt Friedensforscherin Beatrix Austin von der Berghof Foundation. Sie erklärt, unter welchen Voraussetzungen ziviler Widerstand und humanitäre Hilfe als Abwehr ebenfalls effektiv sein können.