Werden wir im Auto angehupt, fühlt sich das gleich so an, als würden wir vom Fahrer hinter uns angemotzt. Eine Hupe klingt einfach immer irgendwie unfreundlich. Wie wäre es also mit einer Hupe mit freundlicherem Sound, die uns trotzdem warnt? 

Folgende Situation: Unser Reporter Christian Schmitt steht mit seinem Auto an der Ampel. Endlich wird es grün, doch der Fahrer vor ihm guckt auf sein Handy und bleibt stehen. "Weil ich ja jetzt kein komplettes Arschloch sein will, will ich nicht irgendwie so hupen", denkt sich Christian.

"Es fehlt eine freundliche Hupe. Klar, man kann probieren, nur sehr sehr kurz zu hupen, das könnte dann schon was freundlicher klingen. Aber das ist gar nicht so einfach."
Christian Schmitt, Deutschlandfunk Nova

Zu langes Hupen klingt einfach aggressiv, sagt Christian. Wer nur kurz hupen will, der braucht dafür sehr viel Fingerspitzengefühl, oft kommt bei dem Versuch aber auch gar kein Ton heraus. 

Dieses Problem hat auch den Bastler Mark Rober nicht mehr losgelassen. Auf YouTube hat der US-Amerikaner ein Video gepostet, in dem er die freundlichste Hupe aller Zeiten vorstellt. 

Seine Erfindung hat dabei einen ernsten Hintergrund: "1,3 Millionen Menschen sterben jedes Jahr bei Autounfällen. Darum ist es wichtig, mit den anderen Verkehrsteilnehmern zu kommunizieren, sie zu warnen, ohne sie mit der klassischen Hupe dumm anzumachen“, sagt Mark.

"Eine Hupe klingt einfach unfreundlich. Und niemand weiß, was der Hupende meint. Ist er freundlich? Will er mich warnen? Oder ist er einfach ein Arschloch?"
Christian Schmitt, Deutschlandfunk Nova

Das Problem der herkömmlichen Hupe sei, sagt Rober, dass es ein eindimensionales Warnsignal ist: "It's like your only tool is a hammer. It's really good at one thing but it sucks at everything else." 

Mark Rober hat also gesägt, gebohrt und geschraubt, um schließlich die freundlichste Hupe der Welt zu bauen. Am Ende ist ein Knopf dabei rausgekommen, der im Auto an der Mittelkonsole installiert ist.

"Marks gebastelter Knopf bedient sich bei der normalen Autohupe, sendet aber einfach nur zwei etwas leisere Huper ab. Genau das, was ich eben im Auto nicht geschafft habe."
Christian Schmitt, Deutschlandfunk Nova