Bessere Bedingungen fürs Studium, mehr Geld, eine frühere Rente - das sind die klassischen Gründe, warum Menschen aufhören zu arbeiten, um Druck auf Chefetagen, Unternehmen, sogar ganze Branchen auszuüben. Aber ist Streik überhaupt noch zeitgemäß oder graben Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt - wie Zeitverträge und freie Mitarbeit - den Gewerkschaften das Wasser ab?