Trotz Bahnstreik Zug fahren - das geht, dank des Brettspiels "Ticket To Ride" - früher bekannt als "Zug um Zug". Beim Streckenbau lässt sich dann prima Frust abbauen.

Daniel Fiene und Herr Pähler fahren Zug - trotz Bahnstreik. Ihr Tipp: Das Brettspiel "Zug um Zug", das heute unter dem Titel "Ticket To Ride" vertrieben wird. Als Spielanfänger haben sie sich Profi Martin Brock-Konzen vom Ali Baba Spieleclub ins Studio geholt, der ihnen außer Regeln auch noch gleich ein paar Tipps verrät.

Gute Mischung aus Strategie und Mitspieler ärgern

Der Spieleerfinder Alan Moon hat "Ticket To Ride" erfunden. 2004 wurde das Brettspiel veröffentlicht und direkt zum "Spiel des Jahres" gekürt. "Ticket To Ride" ist Familienstrategie-Spiel, bei dem Kinder ab acht Jahren mitspielen können. Gezogen werden Karten, auf denen der Streckenauftrag mitgeteilt wird. Jeder Spieler muss entsprechend des Auftrags seine Zugstrecke auf dem Spielbrett aufbauen. Die längste Zugstrecke bringt die meisten Punkte.

"Ich kann die anderen zerstören, indem ich ihnen die Strecke zubaue. Ärgern ist wunderbar möglich, aber ich muss auch gut sein."
Martin Brock-Konzen, Ali Baba Spieleclub

Bei der Urvariante des Brettspiel ist die USA-Karte auf dem Spielfeld abgebildet, inzwischen gibt es Abwandlungen mit der Europakarte und vieles mehr.

"Hauptstrategie ist für die, die ganz strategisch vorgehen wollen, im Prinzip einmal quer Miami mit Vancouver zu verbinden. Daran kann ich relativ viel anschließen. Problem: Riesenstrecke, die dauert."
Martin Brock-Konzen, Ali Baba Spieleclub

Jährlich werden deutsche und internationale Meisterschaften von "Ticket To Ride" ausgetragen. Kenneth Heilfron aus den USA ist offiziell zum Sieger der Weltmeisterschaft 2014 ernannt worden. Preis ist eine einwöchige Reise mit dem Orient-Express. Den Titel erhielt Kenneth Heilfron, nachdem Erwin Pauelsen, der belgische Meister, den Weltmeistertitel zurückgab, nachdem ihm nachgewiesen wurde, dass er geschummelt hatte.

"Die Lok ist der Joker, die ist ganz bunt."
Martin Brock-Konzen, Alibaba-Spieleclub

Leider musste Martin aus dem Spiel mit Herrn Pähler und Daniel aussteigen. In Führung lag Herr Pähler. Und am Ende der Sendung heißt der Sieger: Herr Pähler! Glückwunsch, sagt die Redaktion.

Mehr zu "Ticket To Ride" im Netz: