Jeden Mittwoch sprechen wir im Grünstreifen mit dem Biologen Mario Ludwig über kuriose Dinge aus der Tierwelt. Im Interview erzählt er uns, wie sein Biologenalltag so aussieht und worum es in seinem neuen Buch "Genial gebaut" geht.

Mario Ludwig ist geborener Biologe - beide Eltern waren Biologen. Dabei hatte Mario Bio in der Schule eigentlich abgewählt, studiert hat er das Fach aber trotzdem. Eine Zeit lang hat er am Zoologischen Institut der Uni Heidelberg gearbeitet. Danach hat er eine Weile in der Schädlingsbekämpfung gearbeitet. 1993 ist Mario Ludwigs erstes Buch erschienen: "Tiere auf Wohnungssuche". Heute wäre das Werk vermutlich ein Ladenhüter. Anders ist das mit seinem 2007 erschienenen Buch "Küsse, Kämpfe, Kapriolen - Sex im Tierreich". Seit der Veröffentlichung kann Mario Ludwig sich vor Interviewanfragen nicht mehr retten. Auch bei DRadio Wissen hat er eine eigene Rubrik: Das Tiergespräch läuft jeden Mittwoch um 10:10 Uhr

Genial gebaut

Vor kurzem hat Mario Ludwig sein neuestes Buch veröffentlicht: "Genial gebaut - Von fleißigen Ameisen und anderen tierischen Architekten".

Es ist faszinierend, wie kreativ und architektonisch die tierischen Baumeister vorgehen. Ein Termitenhügel kann bis zu acht Meter hoch sein. Im Vergleich zu unserem Maßstab: so hoch wie ein Berg, der rund 3000 Meter hoch ist. Der obere Teil dient zur Belüftung und Klimaregulierung. Faszinierende Bauwerke, die die Insekten mithilfe von Lehm und Kot erbauen.

"Damit Menschen etwas Vergleichbares wie Termiten leisten, müssten sei ein Gebäude bauen, das so groß ist wie die Zugspitze und Platz für die Bewohner von München und Hamburg gleichzeitig bietet."

Termitenhügel: Faszinierende Bauten aus der Tierwelt

"Der Australische Seidenlaubenvogel ist mein geheimer Liebling. In der Balzzeit baut er aus Ästchen eine Laube, dekoriert sie mit blauen Gegenständen und bemalt sie mit blauer Farbe und vollführt dann einen Tanz."

Der Seidenlaubvogel ist ein Meister der Dekoration. Er baut eine Laube und schmückt sie mit blauen Gegenständen und bemalt sie dann auch noch mit blauer Farbe. Wie das geht? Er zermatscht blaue Beeren, nimmt ein Holzstück und trägt die Farbe damit auf. Um die ganze Performance noch abzurunden, führt er ein Tänzchen vor den Augen der beglückten Vogelweibchen auf. Die jungen Weibchen wählen das Männchen mit der schönsten Laube, und die älteren das mit dem besten Tanz. Im Interview erzählt Biologe Mario Ludwig über die beeindruckendsten Bauwerke aus der Tierwelt, nachzulesen in seinem Buch "Genial gebaut".

Der Seidenlaubenvogel balzt, indem er mit blauen Gegenständen dekoriert: