Katharina Hermann hat schon als Kind getöpfert und inzwischen in Stuttgart ihre eigene Werkstatt. Sie gibt Kurse - die restlos ausgebucht sind. Einige Teilnehmer kommen mit großen Erwartungen und merken dann, wie schwierig das Töpfern ist.

Kathi kam durch ihre Tante schon als Kind mit dem Ton-Material in Berührung. Mittlerweile hat sie eine eigene Töpferwerkstatt und gibt Workshops, die restlos ausgebucht sind. "Dass es so krass nachgefragt ist, hätte ich nicht gedacht." Kathis Töpferlehrlinge starten zum Teil mit astronomischen Erwartungen in die Kurse.

"Viele glauben, dass sie wahnsinnige Kunstwerke erschaffen."
Kathi, hat eine Töpferwerkstatt und gibt Kurse

Die Realität sieht am Ende meist anders aus. Laut Kathi brauchen wir beim Töpfern vor allem eines: Viel Geduld und Übung. "Man braucht wirklich lange, bis die Sachen so aussehen wie Keramik, die man einkauft."

Hinhören, was der Ton erzählt

"Du musst darauf achten, was der Ton dir erzählt", sagt Kathi. Für sie ist das Entspannung und Erfüllung pur. "Es ist einfach super schön, wenn du etwas töpfern kannst, wo du deinen Kaffee am Morgen draus trinkst." Dass viele von uns Töpfern für ein bisschen spießig und verstaubt halten, kann Kathi dennoch nachvollziehen.

"Ich kann mir vorstellen, dass viele noch das Bild von diesen urigen, braunen, schweren Tassen haben, die auf irgendwelchen alten Töpfermärkten verkauft werden. Dabei ist Keramik mittlerweile unglaublich wandelbar, supermodern und gar nicht mehr altbacken."
Kathi, hat eine Töpferwerkstatt und gibt Kurse

In Sachen Moderne geht Kathi übrigens selbst mit gutem Beispiel voran. Ihre eigens Signature-Stück sind Keramik-Brüste, in denen man kleine Dinge verstauen kann.

Neu!

Ihr könnt das Team von Ab21 jetzt über WhatsApp erreichen. Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig: Wenn ihr diese Nummer einspeichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.