Explosionen und einen Schusswechsel in Saint-Denis. Die Polizei hat offenbar versucht, den belgischen Islamisten Abdelhamid Abaaoud zu fassen. Er soll der Drahtzieher der Anschläge von Freitag sein.

Medienberichten zufolge haben Polizisten eine Wohnung gestürmt, in der sich möglicherweise auch der belgische Islamist Abdelhamid Abaaoud verschanzt hatte. Er wird als Drahtzieher der Anschläge vom Freitag gesucht. Die Staatsanwaltschaft hat bestätigt, dass ihm der Einsatz gilt.

Es gab mehrere Explosionen und einen Schusswechsel. Eine Terrorverdächtige soll sich selbst in die Luft gesprengt haben. Ein weiterer Terrorist wurde Medienberichten zufolge von einem Scharfschützen getötet. Ein dritter Verdächtiger hat überlebt und wurde offenbar festgenommen. Über die Identität der mutmaßlichen Terroristen gibt es noch keine Informationen.

In Saint-Denis, im Norden von Paris, liegt auch das Fußballstadion Stade de France, das eines der Ziele der Anschläge war.